Die funkelnde Rampe des Grottes - Saint Germain Boucles de Seine

Die funkelnde Rampe des Grottes
Rampe des Grottes
Rue Thiers
78100 Saint-Germain-en-Laye

Die "Rampe der Grotten" und die "Löwenmauer" sind zusammen mit den Pavillons Henri IV (wo Ludwig XIV. getauft wurde) und Sully (in Le Pecq) die letzten Überreste des Château-Neuf und des prachtvollen Ensembles von Terrassengärten, die bis zur Seine hinabreichten.

Die Rampe des Grottes war einst auf grandiose Weise gestaltet und erfreute mt Wasserspielen König Heinrich IV. und seine Besucher. Über sie gelangte man von den terrassenförmig angelegten Gärten hinauf zum Château-Neuf. Renommierte Künstler wie die Brüder Francini wirkten an der Schaffung der sieben künstlichen Grotten unter den Terrassen mit. Jeder von ihnen beherbergte wundervolle Automaten.

EIN IM JAHR 2017 AUSGEZEICHNETER ORT
Die Rampe des Grottes steht heute unter Denkmalschutz und wurde 2017 mit dem regionalen Preis "Rubans des Patrimoine" ausgezeichnet.

DIE FÜR DIE TAGE DES OFFENEN DENKMALS 2017 ZU NEUEM LEBEN ERWECKTE RAMPE
Anlässlich der Tage des offenen Denkmals hat die Theatertruppe Carabosse in diesem Jahr La Rampe mit 1000 Lichtern in Szene gesetzt. Schmiedeeiseinstallationen, die von einer sanften Mechanik bewegt werden, Konzerte mit eklektischer Musik und Fackeln entlang des Aufstiegs erweckten diesen prestigeträchtigen Ort zu neuem Leben.

Neben der Rampe des Grottes sind heute noch weitere Überreste des zweiten Schlosses von Saint Germain en Laye erhalten: die Löwenmauer und die Pavillons Henri IV (wo Ludwig XIV. getauft wurde) und Sully (in der Gemeinde Le Pecq).

Alle wurden restauriert oder haben heute eine neue Funktion wie z.B. das Hotel-Restaurant Pavillon Henri IV, das am Samstag, den 20. Januar 2018, im Rahmen einer Führung besichtigt werden konnte.

Hören Sie den Podcast des Interviews mit Victoria Bernard (Reiseberaterin im Fremdenverkehrsamt) von France Bleu während einer Führung durch Saint-Germain-en-Laye: https://www.francebleu.fr/emissions/le-tour-de-l-ile-de-france-en-40-jours-09h45/107-1/etape-2-visite-guidee-de-saint-germain-en-laye

Öffnungen

Ganzjährig, täglich.

Preise

Freier Zugang.

Nicht zu versäumen