Die Domaine national, wunderschöner Rahmen des Schlosses von Saint-Germain

Die Domaine national, wunderschöner Rahmen des Schlosses von Saint-Germain
Place Charles de Gaulle
Domaine national du château de Saint-Germain-en-Laye
78100 Saint-Germain-en-Laye

01 39 10 13 00

Viele Könige und ihre Landschaftsarchitekten arbeiteten daran, die Domaine national zu einer seltenen Perle zu machen, die im 16. Jahrhundert einige der schönsten Gärten der Region Île-de-France barg.

Eines der Hauptelemente der Domaine de Saint-Germain ist die berühmte Terrasse, die vom Gärtner Ludwigs XIV., André Le Nôtre, entworfen wurde und einen herrlichen Panoramablick auf die gesamte westliche Region von Paris eröffnet.

Aber die Domaine national umfasst auch 70 Hektar bewahrte Flächen, die im 16., 17. und 19. Jahrhundert angelegt wurden.

Es war vor allem Heinrich IV., der diesen Park zu verschönern vermochte, indem er Ende des 16. Jahrhunderts sechs Terrassen, die bis zur Seine hinuntergingen, Galerien mit Arkaden und prächtige Grotten baute.

Später, unter der Herrschaft von Ludwig XIII., verloren die Gärten ihre Pracht, und es war Ludwig XIV., der Le Nôtre zwischen 1662 und 1674 mit der Aufgabe betraute, neue anzulegen. So enstanden die berühmten Broderieparterres.

Heute ist es eine Freude für die Spaziergänger und Jogger, durch die Gärten im französischen Stil mit sehr eindrucksvollen Namen - Boulingrin, Grand Parterre und Jardin de la Dauphine - zu laufen.

Der englische Landschaftsgarten, den 1845 Loaisel de Tréogate, ein Ingenieur der Domaine de la Couronne, schuf, wurde auf einem Waldstück eingerichtet und wartet mit bemerkenswerten Bäumen auf.

Heute hat sich die Domaine an das Familienpublikum angepasst. Es ist ein unterhaltsamer Ort mit Kinderspielplätzen und in der Saison geöffneten Restaurants, die Mittagsimbisse und Snacks anbieten.

Hören Sie den Podcast des Interviews mit Victoria Bernard (Reiseberaterin im Tourismusbüro) von France Bleu während einer Führung durch Saint-Germain-en-Laye: https://www.francebleu.fr/emissions/le-tour-de-l-ile-de-france-en-40-jours-09h45/107-1/etape-2-visite-guidee-de-saint-germain-en-laye

Öffnungen

Ganzjährig, täglich.
Oktober bis Februar: 8 - 17 Uhr
März und April: 8 - 19.30 Uhr
Mai bis August: 8 - 20.30 Uhr
September: 8 - 19.30 Uhr.

Preise

Kostenlos.